Obst- und Gartenbauverein 1907 e.V.
Ottweiler Ziegelhütte



Hans-Jürgen Biehl
Werschweilerweg 3
66564 Ottweiler
Tel. 06824-5174
0151 19410065


Das Wetter in Ottweiler

Ziegelhütter Ortsteilfest 2018 Ottweiler Zeitung

Ottweiler Zeitung  KW32/18

Ziegelhütter Ortsteilfest mit der Rosenkönigin Bianca 

Ein buntes und überaus abwechslungsreiches Programm haben die Besucher des Ziegelhütter Ortsteilfestes erlebt, das sich auf die Dauer von drei Tagen erstreckte. „Das Wetter spielte mit. Der Himmel strahlte blau. Damit war eine gute Voraussetzung zum Feiern gegeben“, meinte Klaus Zellmer vom Obst und Gartenbauverein Ottweiler-Ziegelhütte. Er und weitere ehrenamtlich Akteure kooperierten im Vorfeld mit anderen Vereinen, mit Musikgruppen wie „ The Crowz“, „The Eight Hands“, dem „Akkordeonverein Rohrbach, dem KV „So war noch nix1847 Ottweiler“ und mit der Frauen-Selbshilfegruppe „Bunte Seelen“, um für gute Unterhaltung an schönen Sommertagen zu sorgen. Ja, im Hintergrund hatten alle viel zu tun. Aber die Mühe lohnte sich.

Zu den Höhepunkten der Wochenendveranstaltung gehörten mit Sicherheit der musikalische Einzug des Fanfarenzugs und die offizielle Eröffnung durch den Ottweiler Bürgermeister Holger Schäfer. Die Eröffnung war mit einem Fassbieranstich verbunden. Jürgen Biehl 1. Vors.: „Die wischdische Leit durften nicht fehlen.“ Mit dabei war deshalb auch Bianca Schäfer, die amtierende Rosenkönigin des Kreises, eine junge, sympathische Bürgerin der Stadt und im Übrigen „e Zischeldhidder Mäde“.

Kulinarisch hatte man sich Vieles einfallen lassen. Die Auswahl an Schlemmereien war groß. Claudia Kleber vom Kochteam: „Jo, ohne Curryworschd, Grombeerwaffele, Zischeldhidder Spießbrode, Gefillde läuft die Party nicht.“

Neu in diesem Jahr war der Landmarkt mit Allerlei. Dem einen oder anderen Marktbeschicker war es zu heiß. Er blieb wohl, auch um die Waren zu schützen, auf der Terrasse oder im Schwimmbad. Aber insgesamt lief alles wie geplant. Das Angebot der mitwirkenden Markthändler und Vereine wurde von den Festbesuchern während eines kleinen Spaziergangs über das Festgelände gut angenommen